ORMEDICUM 2019: Stressfrakturen am Fuß

ORMEDICUM 2019, das Fachtagungs-Highlight für Orthopädie, Sportmedizin und Unfallchirurgie fand dieses Jahr zum 12. mal statt. Auch in diesem Jahr referierte Dr. Stephan Maibaum über seine Erfahrungen in der Sporttraumatologie. Diesmal zum Thema ” Stressfrakturen am Fuß“. Rund 130 Teilnehmer nahmen an der 1-wöchigen Veranstaltung in Kitzbühel teil.

Stressfrakturen am Fuß

Stressfrakturen sind die Reaktion des Knochens auf Belastungen bzw. das Missverhältnis der Belastung zur Belastbarkeit. Die Ursachen sind meisten zurückzuführen auf:

– Monotone, wiederholende Belastung des Knochens
– Materialermüdung „Knochen ist beleidigt“ 🙂
– Zug der lateralen Plantaraponeurose und peronaeus brevis Sehne
– Female athlete triade: Osteoporose, Amenorrhoe & Essstörung

Oft treten Stressfrakturen im Bereich der Mittelfußknochen auf. In der Frühphase tritt ein Belastungsschmerz aber kein Ruheschmerz auf. Eventuell einhergehend mit einem lokalen Klopf- und Druckschmerz. Später kommt es auch zum Ruheschmerz und zum ausgebreiteten Schmerz, Klopfschmerz, ggf. zur Rötung und zu einer dezenten Schwellung.

Bei Symptomen ist der diagnostische Standard der Wahl ein MRT, da der Befund auf dem Röntgenbild in frühen Stadien meist nur negativ beurteilt werden kann.

Grundsätzlich hängt die Therapieform von der Lokalisation ab. Sowohl konservative Massnahmen mit Ruhigstellung z. B Schuh sogenannter Walker, aber auch operative Massnahmen kommen zur Anwendung.

Wenden Sie sich mit Ihren Symptomen im Mittelfuß möglichst früh an unser Ärzteteam.

Weitere Informationen zu verschiedenen Krankheitsbildern am Fuß

 

2019 erneut als Top-Mediziner ausgezeichnet!

Dr. Stephan Maibaum, PD Dr. Nikolaus A. Streich und Prof. Dr. Desiderius Sabo wurden von FOCUS Gesundheit erneut als Top-Mediziner ausgezeichnet. Stolz präsentieren wir die drei neuen Siegel.

Das bekannte Magazin FOCUS veröffentlicht seit über 20 Jahren Ärztelisten von Deutschlands führenden Medizinern, in Zusammenarbeit dazu führt das unabhängige Rechercheinstitut „Munich Inquire Media“ (MINQ) die deutschlandweit führenden Mediziner unter Verwendung des anerkannten Peer-Verfahrens („Ärzte beurteilen Ärzte“). (Informieren Sie sich jetzt über die MINQ Ärzteliste)

Ausschlaggebend für eine Berücksichtigung durch FOCUS Gesundheit ist dabei eine Mindestanzahl an Bewertungen durch Patientenverbände und aktive Selbsthilfegruppen, ebenso wie viele Fachbeiträge Ärzte in den vergangenen Jahren veröffentlicht haben. Weitere Qualifikationsfaktoren sind z.B. Zertifikate (teils aus öffentlichen Quellen, oder in Zusammenarbeit mit Fachverbänden).

Außerdem spielt die Empfehlung von Fachärzten eine große Rolle. Die FOCUS-Siegel bescheinigen wertvolle Erfahrung und ermitteln unsere Orthopäden als ausgewiesene TOP-Mediziner im Bereich Sportorthopädie, Kniechirurgie und Fußchirurgie. Auch nach jährlicher Verleihung seit 2012 macht uns das goldene Siegel erneut stolz!

Seit Jahren ist es der Anspruch der SPORTOPAEDIE Heidelberg eine der nur 125 Auszeichnungen zu erreichen. (Erfahren Sie mehr über die FOCUS-Arztsuche und Siegel der TOP-Mediziner)

Die Leidenschaft für die Orthopädie, das Vertrauen von Patienten und die Empfehlung von Kollegen macht unser Fachärzte-Team um Dr. Maibaum, PD Dr. Streich und Prof. Dr. Sabo stark. Gemeinsam mit dem gesamten Team blicken wir voller Freude auf eine innovative Zukunft. Es ist uns eine besondere Ehre und Anerkennung zu den ausgewählten TOP-Medizinern aus ganz Deutschland zu gehören.


Dr. Stephan Maibaum, Top-Mediziner in der Focus Ärzteliste 2019 für Sportorthopädie


Prof. Dr. med. Desiderius Sabo, Top-Mediziner in der Focus Ärzteliste 2019 für Fuß-Chirurgie


Priv.-Doz. Dr. med. Nikolaus A. Streich, Top-Mediziner in der Focus Ärzteliste 2019 für Knie Meniskus/Kreuzband und Sportorthopädie

Klassenerhalt SV Sandhausen

Mit einem Unentschieden im letzten Saisonspiel beim SSV Jahn Regensburg gelingt dem SV Sandhausen der Klassenerhalt! Mit 38 Punkten beendet der SV Sandhausen die Zweitligasaison 2018/19 auf dem 15. Tabellenplatz und freut sich auf eine achte Spielzeit in Deutschlands zweithöchster Spielklasse.

Die SPORTOPAEDIE Heidelberg gratuliert zum verdienten Verbleib in der 2. Bundesliga. Mannschaftsarzt PD Dr. Nikolaus Streich ist besonders stolz auf sein Team!

Abwehrroutinier Markus Karl (SV Sandhausen) operiert

Nach einem Kreuzbandriss ist die Saison für Markus Karl vorzeitig beendet. Der 33-Jährige zog sich gegen Dynamo Dresden Mitte April einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu. Die Verletzung des vorderen Kreuzbandes (VKB) gehört zu den schwersten Verletzungen im Fußball.

Der Abwehrspezialist und mit 286 Einsätzen derzeit Rekordhalter in der 2. Bundesliga unter den noch aktiven Spielern wurde am 03.05.2019 in der SPORTOPAEDIE Heidelberg operiert. Die Operation ist sehr gut verlaufen und das gesamte Team der SPORTOPAEDIE Heidelberg wünscht viel Kraft mit guter und schneller Genesung.

Für mehr Informationen zu Markus Karl und seiner Verletzung – hier klicken.
Weitere Informationen zum Thema “Kreuzbandriss” finden Sie hier.

3. Heidelberger Arthrosetag – 11. Mai 2019, 9-12 Uhr

Die SPORTOPAEDIE im St. Josefskrankenhaus

Herzlich laden wir Sie zu unserer Informations-Veranstaltung über die Behandlungsmöglichkeiten bei einer Arthrose von Hüft-, Schulter- und Kniegelenk ein.

Dr. med. Lars Hübenthal, Priv.-Doz. Dr. med. Nikolaus A. Streich und Dr. med. Michael Koch aus der SPORTOPAEDIE begleiten Sie am Vormittag mit Vorträgen zum Thema Arthrose und stehen Ihnen danach Frage und Antwort.

An den Infoständen können Sie sich über die Möglichkeiten der Physiotherapie informieren. Freuen Sie sich auch auf den direkten Austausch mit verschiedensten Herstellern von Endoprothesen, Medizinprodukten und weiteren Spezialisten.

Samstag, 11. Mai 2019 von 9 bis 12 Uhr
Veranstaltungsort: St. Josefskrankenhaus Heidelberg
Bitte beachten: Eingang: Louise von Marillac-Schule
Kaiserstraße 23, 69115 Heidelberg (Weststadt)

VORTRÄGE
9.00 Uhr Begrüßung
Manfred Albrecht, Geschäftsführer St. Josefskrankenhaus

9.15 Uhr Vorträge
Arthrose und konservative Behandlungsmöglichkeiten
Priv.-Doz. Dr. med. Nikolaus A. Streich

Tradition versus Innovation bei künstlichen Knie- und Hüftgelenken
Dr. med. Lars Hübenthal

Kaffeepause

10.30 Uhr Vorträge
Aktuelle Behandlung der Schultergelenk-Arthrosen
Dr. med. Michael Koch

Schonende Narkoseverfahren und Schmerztherapie in der Nachbehandlung
Dr. med. Markus Lüthgens

12.00 Uhr Gespräch
Sie stellen Ihre Fragen – unsere Experten antworten

Im Anschluss kleiner Mittagsimbiss.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihre SPORTOPAEDIE Heidelberg