Willkommen bei der SPORTOPAEDIE Heidelberg Praxis für Orthopädie und Sportmedizin

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 08:00 bis 18:00 Uhr

Vorträge: Arthroskopie des Kniegelenkes / Künstlicher Gelenkersatz

Am Mittwoch, den 06.12.2017 um 18.30 Uhr werden Dr. med. Weber und Dr. med. Hübenthal im Rahmen der Vortragsreihe des Zentrums Aktiver Prävention im Racket Center Nußloch folgende Vorträge halten:

Vortrag Dr. Weber: Arthroskopie des Kniegelenkes – eine unnötige OP?
Möglichkeiten und Grenzen
Die Einführung arthroskopischer Techniken hat die orthopädische Chirurgie revolutioniert.
Mit Hilfe dieser „Schlüsselloch-Operationen“ können Orthopäden heute über kleinste Schnitte
und ohne Verletzung umgebender Strukturen Verletzungen und Verschleißschäden an Gelenken erfolgreich behandeln.

Vortrag Dr. Hübenthal: Künstlicher Gelenkersatz – die Erfolgsstory der Orthopädie?!
Auf der anderen Seite des Spektrums der Behandlungen von Gelenkerkrankungen steht der künstliche Gelenkersatz, den die WHO als „erfolgreichste Operation des 20. Jahrhunderts“ bezeichnet hat.

Weitere Informationen und Anmeldedaten 

Die Fußgesundheit von 70 Grundschulkindern ist gesichert!

Am 23.11.2017 fand die Aktion von Orthofit „Zeigt her eure Füße“ an der Heiligenbergschule in Heidelberg statt. Bei dieser vom Bundesverband der Orthopäden und Unfallchirurgen initiierten Mitmachaktion konnten sich auch 70 Grundschulkinder aus der 1. Klasse auf spielerische Art und Weise mit dem Thema Fußgesundheit vertraut machen.

Prof. Dr. Sabo  und Dr. Schwarzer von der Sportopaedie Heidelberg führten mit den Kindern Koordinations- und Geschicklichkeitsübungen durch und schauten sich die Füße dabei genau an. Die Kinder hatten riesigen Spaß bei der Aktion und freuten sich über einen eigenen Fußabdruck im handlichen Karton…

Vortrag: Kreuzbandruptur – Was nun !

Am Mittwoch, den 29.11.2017 um 18.30 Uhr hält Dr. Maibaum im Rahmen der Vortragsreihe des Zentrums Aktiver Prävention im Racket Center Nußloch einen Vortrag über „Kreuzbandruptur – Was nun?“.

Gerade wenn man im Skiurlaub mit der Diagnose „vordere Kreuzbandruptur„ konfrontiert wird, ist man auf den Vorschlag des vor Ort tätigen Arztes angewiesen. OP ja / nein? Sofort operieren oder hat man Zeit? Zu diesen und weiteren Fragen werden im Vortrag Lösungen für die Patienten angeboten.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.racket-center.de/veranstaltungen.html?dfxid=827975

Zum achten Mal: Gesunde Füße – gesunde Kinder

Mehr Bewegung für Kinder: Unter dieser Idee veranstaltet der Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (BVOU) zum achten Mal die bundesweite Aktionswoche Orthofit „Zeigt her Eure Füße“. Orthopädinnen und Orthopäden besuchen vom 20.–24.11.17 Grundschulen in ganz Deutschland und vermitteln dort spielerisch Kindern Spaß an Bewegung. Bislang haben sich rund 80 Schulen mit ca. 8.500 Kindern angemeldet. Die Schirmherrschaft hat erneut Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe übernommen.

In Heidelberg betreut Prof. Dr. Desiderius Sabo von der Sportopaedie Heidelberg die Aktion „Zeigt her eure Füße“ am 23. November 2017 die Grundschulkinder der Heiligenbergschule Heidelberg. Der erfahrene Orthopäde möchte die Aufmerksamkeit am Aktionstag ganz auf die Füße legen: „Wir wollen bei den Erstklässlern beginnen und Kinder, Eltern und Lehrer dafür sensibilisieren, dass sehr oft eine frühzeitige konservative orthopädische Behandlung spätere Leiden und Beeinträchtigungen verhindern kann.“

Die Füße bilden das Fundament des Körpers. Schäden an ihnen sind nicht nur sehr schmerzhaft, sondern ziehen oft Folgeerkrankungen an Knie, Rücken und Hüfte nach sich. Genau an diesem Punkt setzt die Aktion „Orthofit: Zeigt her eure Füße“ an. Dies ist eine Initiative des Berufsverbands der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU). Die regelmäßig stattfindende Aufklärungsaktion hat zum Ziel, das Bewusstsein in der Bevölkerung zu schärfen und aufzuzeigen, wie wichtig kontinuierliche Bewegung und Vorsorge sind, um bleibende Schäden und drohende Erkrankungen des Bewegungsapparates bei Kindern und Jugendlichen zu vermeiden. Gerade bei ihnen können durch eine aktive Lebensweise und rechtzeitige Prävention Schäden vorgebeugt werden, zumal die Ausgestaltung des Fußes erst zwischen dem 12. und 14. Lebensjahr abgeschlossen ist. Früh übt sich also, wer einen gesunden Bewegungsapparat haben möchte.
Mehr Infos unter www.aktion-orthofit.de

Aktuelle Informationen